Klimaneutraler Versand
Schnelle Lieferung
Frankens beste Biere
3% Rabatt auf Vorkasse

Brauerei Hofmann Pahres


Brauerei

Pahres ist ein Gemeindeteil der Gemeinde Gutenstetten im mittelfränkischen Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim. Es entstand um das Jahr 800 als slawische Rodungssiedlung. Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Dorf 1232 als „Paris“. Der Hopfenanbau prägte das Land und die Menschen in und um Pahres nachhaltig. Bis in die jüngste Vergangenheit war der Aischgrund eines der wichtigsten Hopfenanbaugebiete Mitteleuropas. Und wo Hopfen wächst, vermag man auch hervorragendes Bier zu brauen.

Eng verbunden mit der Historie des Ortes ist die Familie Hofmann. Georg Hofmann gründete im Jahr 1663 die Privatbrauerei Hofmann, welche nun bereits von der zwölften Generation fortgeführt wird. Die Hofmanns waren nicht nur Brauer, sondern auch Wirte, Bauern, Herbergsväter oder Bäcker. Sie hatten Ehrenämter wie Bürgermeister, Siebener oder Schultheiß inne und waren kulturell und gesellschaftlich tief in ihre Heimat verwurzelt.

Mittlerweile zählt die Brauerei Hofmann zu den größten Brauereien in Westmittelfranken. Ihr Sortiment umfasst aktuell mehr als ein Dutzend Biere, die allesamt nach traditionellen Brauverfahren in handwerklicher Tradition hergestellt werden. Verwendung finden dabei nur die besten Rohstoffe: Fränkische Gerste, Hopfen aus Hersbruck, Spalt und der Hallertau und eigene Hefestämme. Das Bier bekommt außerdem die nötige Zeit, um erstklassig zu reifen und eine gleichbleibend hohe Qualität zu gewährleisten. Dies belegen auch die wiederholten Prämierungen im wichtigsten und größten Bierwettbewerb Europas, dem European-Beer-Star-Award.


Freizeittipp

Der Aischgrund im Herzen der Metropolregion Nürnberg erstreckt sich von der Aischquelle bei Marktbergel über gut 85 Kilometer bis zur Mündung bei Forchheim. Geprägt wird die Landschaft von den mehr als 7000 oft jahrhundertealten Weihern, die den Aischgrund zur größten zusammenhängenden Teichlandschaft Europas machen. In der weitläufigen unberührten Natur haben zahlreiche bedrohte Tier- und Pflanzenarten ihren Lebensraum, wie etwa der Biber, der Weißstorch und verschiedene vom Aussterben bedrohte Wiesenbrüter. Mannigfaltige Sehenswürdigkeiten wie Mühlen, Schlösser, Felsenkeller, Museen und Kirchen zeugen von einer langen Tradition und Geschichte. Ebenso typisch für den Aischgrund ist der Anbau von Kräutern, Heilpflanzen und Meerrettich.

Am bekanntesten ist natürlich die Karpfenzucht. Aus dem Aischgrund stammt rund ein Drittel der bayerischen Produktion. Von Mönchen im Mittelalter als Fastenspeise gezüchtet ist der Aischgründer Spiegelkarpfen nicht nur der wichtigste Fisch der hiesigen Teichwirtschaft, sondern ein unverzichtbarer kulinarischer Bestandteil der fränkischen Küche. Immer in den Monaten mit „R“, also von September bis April kehrt der berühmte Aischgründer Spiegelkarpfen auf die fränkischen Speisekarten zurück. Und weil – wie der Franke sagt – der Karpfen schwimmen muss, gehört ein frisch gezapftes fränkisches Bier stets dazu.

Hier geht’s zur Website der Brauerei Hofmann: Link zur Brauerei

Produkte der Brauerei

Hofmann Pahres Landbier Hell
Das typische fränkische Helle, unkompliziert, mild und unheimlich süffig. Passt zu jeder Gelegenheit und zu jedem Anlass. Es wird kräftig eingebraut und erhält durch die lange Lagerung eine besondere Bekömmlichkeit. Goldene Farbe, frischer Geruch, vollmundige Note mit ausgewogener Bittere. Mehr muss nicht gesagt werden! Einfach selbst probieren…Alkoholgehalt: 4,9 % vol. Stammwürze: 11,8 °PInhalt je Flasche: 0,5 LiterPfand je Flasche: 0,08 €Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, HopfenLMIV (EU): Privatbrauerei Hofmann GmbH & Co. KG, Dettendorfer Straße 1, 91468 PahresMHD: 10.06.2023

Inhalt: 0.5 Liter (3,60 €* / 1 Liter)

mehrweg
1,80 €*
zzgl. 0,08 € Pfand